Ein Beauceron wird vorgestellt

Arthos le Bijou noir de la Montagne

Vater: Merlin de la Loutre Noir,
Mutter: Pitou de la Plaine du Tilleul

Wurfdatum: 11. März 1999, Besitzer: Alexandra Grunow (Deutschland), Züchter: Karin Kliem (Deutschland)

Wow! Bayerischer Hund bekommt US-Medaille

Arthos aus Inning rettet Mädel und wird in Amerika als Held gefeiert

Ein bayerischer Vierbeiner mit Weltruhm, so titelte die Abendzeitung in München. Da schmunzelt man als Hundebesitzer schon, denn man kennt ja seinen Vierbeiner und auch seine „kleinen“ Schwächen. Doch sei es drum: Arthos von der Rettungshundestaffel Oberland wurde als einer der tapfersten Hunde der Welt in Washington geehrt, konnte man weiter lesen. „Pfoten, die man kennen sollte", heißt der Preis, den die Regierung von Washington und die „Human Society of the United States“ mit finanzieller Unterstützung von Pedigree und Walmart für „Service Dogs“ ausgibt. Sieben Tiere aus aller Welt wurden mit einer Medaille geehrt und durften ihre Tatzen sogar im Hunde – „Walk of Fame" in Zement verewigen – eine verrückte Sache und nicht gerade einfach für die Hunde, die stundenlang im Rampenlicht stillsitzen mussten. Arthos und ich kämpften uns durch den Marathon-Medienrummel und waren doch erstaunt, uns wenig später auf CNN, im ZDF, auf N 24 oder in der USA Today und Washington Post zu sehen.

Seit drei Jahren trainieren meine Hunde und ich bei der BRH-Staffel Oberland. Beide Vierbeiner, Pancho mein sechsjähriger Mischling (der bei der Rettungshunde-Weltmeisterschaft in Dänemark in diesem Jahr den siebten Platz belegte) und Arthos, haben die Flächen- und Trümmerprüfungen sowie die Internationalen Rettungshundeprüfungen. Im April letzten Jahres rettete Arthos einem selbstmordgefährdeten Mädchen das Leben. Die zwölfjährige Ramona aus Feldmoching war wegen schlechter Noten von daheim abgehauen. Nach mehr als zwei Stunden Suche mitten in der Nacht wollten die Helfer schon aufgeben. Da entdeckte Arthos die Kleine: Sie lag völlig erschöpft in einem Waldgebiet in der Nähe von Feldmoching. Arthos zeigte an und legte sich vorsichtig zu dem Mädchen. Unsere Hunde sind so trainiert, dass sie nicht aufdringlich sind. Das Mädchen hat sofort Vertrauen zu Arthos gefasst und ihn gestreichelt. Er war quasi der Eisbrecher, um an das Mädchen heran zu kommen. Mit einer Unterkühlung konnte sie geborgen werden. Vor allem für diesen Einsatz wurde Arthos und damit unsere ganze Staffel nun in Washington geehrt.


[zurueck]