Clubneuigkeiten, Februar 1999

Ein Beauceron wird vorgestellt

Deckmeldung

Wurfmeldung

Clubtermine 1999


Ein Beauceron wird vorgestellt

Lord vom Schweizerblick , Wurftag: 12.Jänner 1996
Vater: Lardy von der Widenau, Mutter: Mirka von der Widenau
Züchter: Otmar Helbok, Besitzer: Michaela Kuttner (OÖ)

Am Anfang war ein altes, neu renoviertes Bauernhaus und ein großer Garten, welche beide tagsüber einsam und verlassen waren. Da mein Mann und ich immer Hunde in unseren Familien gewohnt waren, war der Wunsch nach einem eigenen Hund, der unser Heim belebt, nur selbstverständlich.Die erste Schwierigkeit begann mit der Auswahl der Rasse. Es war klar, ein großer Hund, ein Hund, der nicht unbedingt jedem Wild nachläuft und ein Hund, der aufs Haus aufpaßt. Ein Hund, der zu Hause angenehm ist, Manieren hat, relativ pflegeleicht ist und gerne arbeitet.Das alles klingt nach äußerst frommen Wünschen, doch haben wir genau so einen Hund schon einmal in einem Pferdesportgeschäft gesehen. Wir hatten jedoch keine Ahnung, welche Rasse dieser Hund war. So fuhren wir also zu diesem Geschäft ("Ziehfreund"), besichtigten diesen Hund und bekamen Adressen von Frau Strasser und Herrn Helbok. Unsere nächsten Wege waren Buchläden, um Informationsmaterial über diese "Beaucerons" zu sammeln. Wenig später folgte ein Anruf bei Herrn Helbok, der zu unserer Freude gerade Welpen hatte, von denen ein Rüde noch nicht verkauft war. Also nichts wie hin nach Vorarlberg. Der 8-wöchige Welpe wurde besichtigt und gekauft. Wir waren um ein Familienmitglied reicher!
Zu Hause angekommen, wurde unser Lord Cedric von allen Seiten bewundert und überall sofort als Rottweiler-Dobermann-Mischling identifiziert. Nach den ersten 2 Tagen begann er sich auch immer wohler zu fühlen. Von da an spielte sich unser Leben fast ausschließlich am Fußboden ab. Lord war von Anfang an ein sehr aufgeweckter Hund, doch er wußte sich zu benehmen und machte kaum Sachen kaputt.
In der 3. Woche - das war seine 11. Lebenswoche - zeigte uns dann Lord, daß eigentlich er der Boß sein möchte. Nachdem wir uns aber einig waren, daß Lords Rolle die des Hundes und nicht die des Chefs war, mußten wir ihm das auch ein für allemal klar machen. Seit diesem Rollenkampf probierte er es noch 2mal - er verlor jedoch stets. Seither haben wir einen äußerst aufmerksam-en Hund, der auf sein Frauerl, seinen Herrn und sein Haus aufpaßt und trotzdem sehr wohl seine Stellung innerhalb der Familie genau kennt.
Als Lord 8 Monate alt wurde, begann für ihn der Ernst des Lebens. Wir suchten einen passenden Abrichteplatz und absolvierten den 1. Kurs.Anfangs waren alle Lehrwarte gegenüber dieser "utopischen" Rasse sehr skeptisch. Es stellte sich jedoch relativ rasch heraus, daß unser Lord sehr gerne arbeitet und mit Hilfe seines Balles zu Höchstleistungen angespornt werden konnte. Wir verließen also diese "Gruppentherapie"und gingen 2- bis 3mal wöchentlich zu einem intensiveren Training mit nur 4 anderen Hunden.
In der Unterordnung arbeiten wir fast ausschließlich mit dem Ball als Belohnung und können so Lords Aufmerksamkeit erreichen. Das Hauptproblem bei der Erziehung ist sicherlich, daß es kaum Hundeplätze mit "Beauceron-Erfahrung" gibt und jeder Schutzhelfer und Abrichtelehrwart hauptsächlich mit Deutschen Schäferhunden in den fortgeschrittenen Kursen arbeitet.
Nachdem Lord mein erster Hund ist, kann und möchte ich keine Arbeitstips geben. Ich denke mir, man soll sich einfach in seinen Hund hineinversetzen, ihm seine "Kindlichkeit" so lange wie möglich gönnen, ihm jedoch ständig zeigen, wer der "Chef" ist. Mit intensivem Training meine ich kurze Einheiten von 10 bis 15 Minuten pro Tag, damit der Hund stets mit vollem Einsatz und guter Konzentration arbeitet und nicht gelangweilt seine Übungen ausführt. Ich bin sehr stolz auf das Ergebnis bei unserem ersten Turnier und bin zuversichtlich, daß wir es noch weit bringen. Unser erster Erfolg gibt uns die Sicherheit, auf dem richtigen Weg zu sein.
Lord vom Schweizerblick ist ein sehr erfolgreicher "Arbeiter".
BH1 mit 91 Punkten, BGH2 mit 97 Punkten, Arbeitschampionat im September 1998 bei der Clubsiegerschau - Meister in der Gruppe C2 mit 97 Punkten. Auch die Wesensüberprüfung hat er mit sehr gut bestanden.


Deckmeldung

Bei Brigitte Strasser, Zwinger "von der Happy Horse Farm" wurde am 18. Jänner 1999 die Hündin Bessy Moravia Ondeo vom Rüden Merlin de la Loutre Noir (Besitzer Karin Rücklinger) gedeckt.


Wurfmeldung

Bei Familie Ostermann (SLO) ist am 28. Dezember 1998 ein 10er Wurf gefallen und zwar 8 Rüden und 2 Hündinnen. Abgabetermin: Ende Februar.

Vater: Cyclone cer de Donnamour (19.Februar 1995) Besitzer Romina Vulpe, Grossvater:Dragon des Hautes Ruelles, Grossmutter: Emily de Bellemour

Mutter: Rea Crna Perla (29.Juli 1994) , Grossvater:Haxo du Murier de Sordeeille, Großmutter: Annabell von der Bannenweide


Clubtermine 1999

Terminkalender der Aktivitäten unseres Clubs für 1999
28. März 1999 IH Graz Sonderausstellung, Richter Hr. Deutscher
14. Mai 1999 EURO DOG'99 Tulln, Sonderausstellung, Richter Hr. Wiblishauser (D) (Meldeschluss: 1.April)
14. - 16. Mai 1999 EURO DOG'99 Tulln, Informationsstand
25. - 26. September 1999, Clubsiegerschau und Jahreshauptversammlung in Schönleitn (K).


[zurueck]